Evangelische Kirchengemeinde Laufenburg
 
 

Umbau
Geplante Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen am  Pfarrhaus und Gemeindesaal

  • Barrierefreier Zugang zum Gemeindesaal
  • Nutzungsoptimierung auf den Geschossen
  • Energetische Sanierung gemäß dem Pfarrhaussanierungsprogramm

Seit mehr als acht Jahren versucht die evang. Kirchengemeinde Laufenburg einen barrierefreien Zugang zu den Gemeinderäumen im Untergeschoss zu realisieren. Wegen dringender Umbauarbeiten an der Heizzentrale und dem Sturmschaden am Kirchturm mussten die eigentlichen Baumaßnahmen immer wieder zurückgestellt werden. Eigenmittel der Kirchengemeinde sind somit vorrangig für diese Sondermaßnahmen verwendet worden.
Eine Mitfinanzierung der angedachten baulichen Maßnahmen durch den Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe wurde nur bei Nachweis von mindestens 40% Eigenmittel der Kirchengemeinde in Aussicht gestellt.


Mit dem Verkauf des kirchengemeindeeigenen Baugrundstücks im Oktober 2012 werden nun die seit Jahren in  Planung stehenden Maßnahmen realisierbar.
Architekt Rainer Grübner aus Weilheim wurde beauftragt, die überarbeitete Planung baueingabereif dem Evangelischen Oberkirchenrat zur Stellungnahme vorzulegen. Der Oberkirchenrat in Karlsruhe wird gebeten, auf Grund des Kirchengemeinderatsbeschlusses einen Finanzierungsvorschlag zu erarbeiten.
Unter der Voraussetzung der behördlichen Zusagen und mit der Zustimmung durch den  Evangelischen Oberkirchenrat, könnte mit den Bauarbeiten im Juni 2012 begonnen werden.

Rainer Grübner, freier Architekt BDA Weilheim/ Laufenburg


Wir gehen davon aus, dass die Umbaumaßnahmen in Gemeindesaal und Pfarrhaus das Gebäude stark in Beschlag nehmen und das gewohnte Leben in Büro, Amtszimmer, Gemeindesaal und Pfarrhaus unmöglich machen werden. Wir sind dabei, für die Gemeindegruppen, das Büro und die Pfarrwohnung nach Ausweichmöglichkeiten für die Zeit von ca. Juni - Dezember 2012 zu suchen.
Wir bitten um Verständnis, wenn in dieser Zeit das Angebot an Gemeindeleben oder der Gemeinde-“service“ an manchen Stellen etwas reduziert sind.

Detlev Jobst, Pfarrer

Bild


Im renovierten, entsprechend umgestalteten Wandschrank  sollen die je nach Anlass nicht benötigten Stühle verschwinden. Architekt Rainer Grübner (rechts) und sein Team, Annette Moosmann und Dietmar Gantert, messen und prüfen die Realisierung des Vorschlages.


Seitenanfang