Evangelische Kirchengemeinde Laufenburg
 
 

Diakonie2

Das Diakonische Werk im Kirchenbezirk Hochrhein 

Ein Überblick über die vielseitigen Hilfsangebote

Im Rahmen einer kleinen Reihe für Gemeindebriefe wollen wir Ihnen verschiedene Beratungsbereiche und Angebote des Diakonischen Werks Hochrhein bekannt machen. Sie sollen damit Einblick bekommen in die Möglichkeiten der fachlichen Beratung, die Sie im Diakonischen Werk in Waldshut und in Bad Säckingen in Anspruch nehmen können. Auf die vorgestellten Angebote können Sie auch verweisen, wenn Sie mit Notlagen und Konflikten in Ihrer Umgebung konfrontiert werden, die Sie selbst überfordern.
Margrit Hoffmann, Projekt Diakonische Gemeinde 07751/ 8304 -28, m.hoffmann@dw-hochrhein.de

Psychologische Beratung für Ehe-, Familien- und Lebensfragen (kurz EFL) im Diakonischen Werk Hochrhein


Im folgenden Artikel wollen wir Ihnen unsere Arbeit in der EFL vorstellen, Ihnen hoffentlich dabei einige Fragen nach unserem Tun beantworten und Ihnen Mut machen, uns bei Fragen, Problemen oder Krisen in Anspruch zu nehmen.
Bild

Wer kommt zur Beratung?

Zu uns kommen Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und verschiedenem Alter: junge Leute mit Problemen in der Schule, der Familie oder dem Freundeskreis. 20- 30jährige, die Probleme in ihrer Beziehung haben oder gerade eine Familie gründeten und die Veränderung von Paar- zum Elternsein als schwierig erleben. 40- 50jährige, die in einer Lebenskrise stecken, Probleme in ihrer Partnerschaft erfahren, eine Trennung erlebt oder eine Patchworkfamilie gegründet haben, bei der es sehr viel zu klären gibt. Aber auch über 60jährige, die den Verlust einer nahe stehenden Person verkraften müssen, die Konflikte haben oder sich mit Einsamkeit und Älterwerden auseinander setzen wollen. Zu uns kommen Einzelne mit ihren Problemen, wie auch Paare und ganze Familien. Die Themen sind dabei so bunt wie das Leben selber. Dieses konfrontiert alle Menschen mit Veränderungen, Schicksalsschlägen und inneren Schwierigkeiten. Wir BeraterInnen sind dafür da, sie dabei zu begleiten und zu unterstützen.

Was ist der Unterschied zwischen Beratung und Therapie?

Zu uns können konfessionsübergreifend alle Menschen kommen, die Probleme unterschiedlichster Art haben. Wir versuchen, Wartezeiten möglichst kurz zu halten, so dass Sie in der Regel 2 bis 3 Wochen nach Anmeldung einen Termin erhalten. Um das ermöglichen zu können, sind Beratungsprozesse zeitlich begrenzt. Wenn Ratsuchende längere Begleitung und Prozesse brauchen und wünschen, verweisen wir auf eine weiterführende Psychotherapie.

Wer gehört zum Team?

Wir bieten die psychologische Beratung sowohl in Waldshut als auch in Bad Säckingen an. Zum Team gehören zurzeit drei Mitarbeiterinnen: Frau Stefani Günther, Diplom- Psychologin, berät in Waldshut und Bad Säckingen.
Frau Martina Tischer, Diplom- Sozialpädagogin, berät in Waldshut. Frau Regina Farnow, Diplom- Sozialpädagogin berät in Bad Säckingen. Alle drei sind fachlich ausgebildet und haben mehrjährige Fortbildung in Einzel-, Paar und Familienberatung abgeschlossen.

Wie können Sie sich anmelden? 

Sie können sich telefonisch, persönlich oder per Mail bei uns anmelden:
In Waldshut: Waldtorstr. 1a 79761 Waldshut-Tiengen 07751-83040 diakonie@dw-hochrhein.de
In Bad Säckingen Hildastr. 2 79713 Bad Säckingen 07761- 5535890 diakonie@dw-hochrhein.de
Das Erstgespräch ist kostenfrei. Für jedes weitere bitten wir um eine Kostenbeteiligung, die sich nach der Höhe Ihres Einkommens richtet und die mit Ihnen im Erstgespräch vereinbart wird. Wichtig ist uns, dass niemand aus finanziellen Gründen auf Beratung verzichten muss. Falls Sie noch Fragen zu unserem Angebot haben, können Sie uns gern anrufen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und vielleicht bis bald!
Stefani Günther Stellenleiterin EFL

Nächste Ausgabe: Beratung und Begleitung für Eltern von Kindern mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerung.  -Bild Diakonie-  Martina Tischer, Stefani Günther, Regina Farnow (von links)
Seitenanfang